Montag, 18. November 2013

Mohnapfelkuchen nach Bäcker Süpke

Ich hab mich mal an ein Rezept von Herrn Bäcker Süpke gewagt! Mein Fazit: Super Rezept!  Der Kuchen gelang auf anhieb, dank der super Beschreibungen!!  Achtung wenns wallt!!! Mein Hefeteig wurde leider zum Rand hin etwas zu dick, dicker als er sollte. Ich habe beim Mohnmasse verstreichen eindeutig den Teig zu sehr nach außen massiert (macht halt Spaß, oder?!!) ;)  Meine Version habe ich mit einem Apfel verfeinert, damit es etwas fruchtiger wird.
Ich weiß ich habe lange nichts von mir hören lassen aber heute hatte ich wieder große Lust! Hier das Rezept von diesem sehr leckeren Mohnapfelkuchen.

Mohnapfelkuchen

Hefeteig
80 g Weizenmehl 550
50 ml Milch
8 g Hefe
 diese Zutaten verkneten und 30 min abgedeckt ruhen lassen 
80 g Weizenmehl
40 g Butter
20 g Zucker
1 Ei 
2 g Salz
dazugeben und 10 min mit Knethaken kneten bis sich der Teig vollständig vom Schsselrand löst. 30 min Teigruhe, dann in einer Springform 28cm mit Backpapier ausgelegt, ausrollen.

Mohnapfelfüllung
900 ml Milch
180 g Blaumohn gemahlen
110 g Weichweizengrieß
110 g Butter
150 g Zucker
Mark einer halben Vanille
 1 Apfel

Für die Füllung, die Milch, Mohn, Butter und Zucker in einen Topf geben. Nicht Umrühren! 
Wenn es köchelt den Weichweizengrieß einrieseln lassen und unterrühren aufkochen lassen. Abkühlen lassen und einen geschälten Apfel, kleinschneiden und die Stücke unterrühren.
 
Decke 
 2 Eiweiß
80 g Zucker
1 Prise Salz
schaumig schlagen nicht zu fest!
200g gekochter Vanillepudding
2 Eigelb
30g Speisestärke
verrühren und das geschlagene Eiweiß unterheben.

Die Füllung auf den Teig geben und die Puddingeimasse darauf verteilen.
Bei 180 Grad 35 bis 40 min backen! Ich wünsche einen guten Appetit!
 





 

Kommentare:

  1. Ohne Äpfel backt ihn meine Mutter auch, muss ich gleich mal fragen, nach welchem Rezept ;)
    Wenn ich es noch schaffe, bei mir hat die Weihnachtsbäckerei schon begonnen, dann backe ich den Kuchen die Tage auch mal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weihnachtsbäckerei, daaa freu ich mich auch schon sehr drauf habs nur bisher noch nicht geschafft ;) Ja und die Äpfel fand ich einfach gut damit es etwas fruchtiger wird :) ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Was für ein wunderschöner Kuchen! der kommt mir gerade recht. :-) Danke für's zeigen und schön, dass du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass er Dir gefällt :) und ich weiß,hab lang nix von mir hören lassen.. bin aber nicht abgetaucht ;)

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ja äußerst lecker!! Vielen Dank!! Danke auch für deine super Rezepte! Hab da schon ein paar Weitere scharf im Visier!! :)

      Löschen
  4. Ich glaube das muss ich demnächst mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen