Mittwoch, 19. Februar 2014

Ein weiteres Kracher Topfbrot nach Zorra


 Als ich bei Zorra und auch bei Sabine von diesem Krackerbrot hörte, musste ich es nachbacken!!
Endlich bin ich mal dazu gekommen und muss jetzt mal diese Bilder hier veröffentlichen... ;-) 
Ich hatte hin und her überlegt, stürzt du es erst auf Backpapier oder direkt in den heißen Topf. Und meine Kurzschlussreaktion ließ es mich in den Topf stürzen und klar es kippte ein wenig schief... Ich ritzte es deshalb noch etwas ein und Deckel drauf..... Ich hätte nicht gedacht das dieses Brot den gesamten Innenraum des Topfes, aber wirklich komplett in Anspruch nimmt ;-)  Es lies sich perfekt aus dem Topf herausholen, alles kein Problem und ich kann nur sagen es schmeckt einmalig lecker und die Kruste ist perfekt doch ich glaube mein runder gusseisener Topf war dann doch irgendwie eine Nummer zu klein oder man könnte auch sagen gerade genaustens passend :-)

Danke für dieses super Rezept! Könnte eines meiner starken Favoriten werden!! 
Also für alle die es auch nachbacken wollen hier das Rezept!
Und ein Tipp von mir ich habe anstelle von Dinkelmehl feinen Dinkelschrot verwendet.
Macht die ganze Sache ein wenig körniger...
  
600 g Weizenmehl 550
150 g Weizenvollkornmehl
100 g Roggenvollkornmehl 
100 g Dinkelmehl (ich Dinkelschrot)
1/2 TL Zucker 
10 g frische Hefe 
95 g aktiver Roggensauerteig 
560 g Wasser 
20 g Zuckerrübensaft 
20 g weiche Butter 
20 g Salz

Alle Zutaten außer das Salz in einer Rührschüssel mit Knethacken (alternativ Küchenmaschine)
4 min kneten. Dann das Salz hinzufügen und weitere 5 min kneten.
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 90 min ruhen lassen. 2 mal nach 30 und 60 min falten.
Dann den Teig falten und in einem bemehlten Gehkörbchen mit Schluss nach unten 60 min abgedeckt ruhen lassen.
Den Backofen auf 250 Grad vorheizen samt Topf und Deckel.
Wenn der Ofen 250 Grad erreicht hat das Brot mit oder ohne Backpapier in den heißen Topf stürzen oder mit Backpapier hineinheben und Deckel drauf.
45 min backen.
Fertig :)










Kommentare:

  1. Beim ersten Foto sieht man es garnicht so, aber es hat eindeutig "Topfform" :)
    Aber das macht es ja nicht schlechter, so lange es schmeckt - das ist doch die Hauptsache.

    Die Kruste schaut großartig aus, die Krume auch - tolles Brot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich oder, diese Topfform! Wir beömmeln uns immernoch wenn wir ne Scheibe runterschneiden!! :D und das schmeckt...!!!!

      Löschen
  2. Auch bei dir krachermässig gelungen! Die Idee mit dem Schrot gefällt mir.

    AntwortenLöschen