Dienstag, 25. Februar 2014

Möhren Tarte

Es ist kaum zu glauben aber diese kleine Wurzelparade haben wir tatsächlich vor 3 Tagen aus der Erde gezogen!!! Es ist eigentlich kaum zu glauben, aber da wir hier im Rheinland quasi noch keinen Bodenfrost hatten, haben diese wunderschönen Karotten bis jetzt froh und munter weiter wachsen können. 
Die Mäuse und Larven der Möhrenfliege haben sich natürlich gefreut ;-) 
Eigentlich hatten wir im Herbst gedacht, die wenigen kleinen Möhrchen lassen wir mal im Boden und hatten uns nicht weiter gekümmert... das wir dann im Februar bei 15 Grad Sonnenschein Möhren ernten können hätten wir uns im Traum nicht vorgestellt!!

Das Rezept für die Tarte entstand aus der Idee nur wirklich das Gemüse zu verwenden, welches ich auch frisch geerntet hatte.

So entstand eine Tarte aus in Honig gewendeter Möhrenvariation auf einem Ricotta Grünkohl Bett mit Minze und Apfel verfeinert.



Möhren Tarte

Teig
100g Mehl 405
100g Weizenvollkornmehl
100g Butter
1 Teel Salz
5 Essl kaltes Wasser

Füllung
1/2 Zwiebel 
300g Grünkohl
1/2 Apfel
etwas Apfelsaft
4 Blätter frische Minze
250g Ricotta
ca 10 kleine bunte Möhren
1 Teel Honig 
1Essl Wasser
 etwas Berkäse am Stück gerieben
Salz 
Pfeffer
Muskatnuss

Für den Tarteteig die Zutaten verkneten zu einem Teigballen formen und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
Für die Füllung die Zwiebel, den Apfel,den Kohl und die Minze waschen und sehr klein schneiden.
Alles mit Butter zusammen andünsten und mit  max 100 ml Apfelsaft ablöschen. Mind 20 min in der Pfanne mit Deckel dünsten.
Dazu den Ricotta mischen und etwas geriebenen Bergkäse.
Nach belieben würzen.
Nun den Teig für die Füllung dünn ausrollen und eine gefettete Tarteform damit auslegen.
Den Rand auch dünn damit rundherum auslegen.
Anschließend die Füllung darauf verteilen.
Die Möhren schälen und der Länge nach halbieren.
In einer Pfanne Honig, Wasser und etwas Salz und Pfeffer erwärmen und die Möhren darin schwenken.
Zum Schluss die Möhren rundherum auf der Kohl Ricotta Mischung verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca 35 min backen.

















Kommentare:

  1. Mein Vater hat einige Jahre immer die Möhren mit einer dicken Laubschicht bedeckt im Boden überwintern lassen, so hatte man stets frische Möhren. :-)
    Wunderschöne Bilder! Ich staune immer wieder. :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt gut!! wir sind für weitere wertvolle Tipps stehts dankbar!!!! Mein Vater hat lieber Gitarre gespielt als Gemüse anzubauen... wohl auch eine andere Generation.. ;-) Danke auch für deine lieben Worte :)

      Löschen
  2. Die sind ja süß ;-) Sind die violetten Purple Haze?
    Die Kombination mit Grünkohl hört sich spannend an. Ich wäre da von alleine vermutlich nie drauf gekommen, kann mir aber gut vorstellen, dass die leicht süßlichen Möhren mit dem Grünkohl super funktionieren.
    Liebe Grüße, Tring

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sind purple Haze :) und die helle Möhre war unter den Gewöhnlichen und die anderen das sind kleine Petersilienwurzeln! Ja es schmeckt wirklich sogar sehr gut mussten wir festellen der Ricotta hat ja auch eine milde bis süßliche Note ... :) Liebe Grüße

      Löschen
  3. Oh das sieht lecker aus!!! Und sicherlich sooooo gesund!! :) Freu mich auf mehr!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt :) Und ich freu mich immer auf Neues von Dir!! :)

      Löschen