Dienstag, 4. März 2014

Quarkbällchen


Also ich  muss an dieser Stelle mal ganz ehrlich sein, ich bin einfach eine kleine Rheinländerin durch und durch... Und das muss schon allein daran liegen, dass ich es einmal im Jahr einfach tun muss! Ich muss einfach, so wie es mir meine liebe Oma beigebracht hat, an Karneval Köstliche Dinge frittieren und ich kann auch nicht mehr anders. Ich muss unsere ganze kleine Miniküche, Miniwohnung samt meiner Haare meine Kleidung, einfach alles in den so wundervollen Geruch von Frittiertem tauchen, denn ich habe keine Fritteuse :D!!!! Jaaa so muss es sein!!! Und das liegt aber auch, meiner Meinung nach eindeutig daran, dass es einfach unverwechselbar schmeckt! Ob selbst gemacht oder aus der Packung... Ich möchte hier keine Bäcker zunichte machen aber leider werden die echten Handwerksbäcker, leider leider ja immer seltener.
Auch wenn es abschreckend klingt mit der Frittiererei, ich kann es nur jedem empfehlen diese kleinen köstlichen Quarkbällchen einmal selber zu backen. Das Rezept ist wirklich sehr einfach. Ich wünsche Euch allen ganz viel Spaß damit :)

Quarkbällchen mit Rosinen

250g Mehl
125g Zucker
1 Päckchen Backpulver (Weinstein)
3 Eier
250g Quark 
1 Päcken Vanillezucker
50g Rosinen
 Frittierfett

Alle  Zutaten bis auf die Rosinen zu einem glatten Teig verrühren und zum Schluss die Rosinen unterrühren.
Das Frittierfett auf eine Temperatur von ca 170 Grad erhitzen und mit zwei Teelöffeln kleine Teigbällchen in das Fett sinken lassen.
Diese ca 4 min frittieren und dabei mehrmals wenden.
Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.










Kommentare:

  1. Aaaah, die sehen so lecker aus! Bin ganz neidisch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie waren auch wirklich super lecker!! Und ratz fatz weg :) Nicht traurig sein die 5 Jahreszeit fängt ja schon wieder in 9 Monaten an ;) Gaaanz liebe Grüße

      Löschen
  2. Die Quarkbällchen nehme ich liebend gern, den Karneval darst du behalten. ;-) Ich habe auch keine Friteuse, frittiere aber regelmäßig alles mögliche und unmögliche - soo lecker!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sehr gut noch ein Frittiergestein ;) einfach lecker!!! Einen wunderschönen Tag wünsche ich der lieben Tortenmeisterin.. :)

      Löschen