Donnerstag, 19. Februar 2015

Saatensonne nach Ketex

Heute mal ein leckeres Mischbrot mit vielen Saaten und Haselnüssen.  Irgendwie wollte mein Roggensauerteig mal wieder nicht so richtig, so wie ich das wollte.. Aber es ist ein leckeres buntes Brot herausgekommen. Eigentlich hatte ich vor ein Brot nach Günter Weber aus seinem Buch zu backen aber da ich dann vergessen hatte das Quellstück anzusetzen musste eine Alternative her. So habe ich das Rezept nach Ketex ein wenig abgewandelt.





Saatensonne nach Ketex 

Sauerteig
100g Roggenmehl 1150
100g Wasser
20g Sauerteig (Roggen)

Brühstück
60g Sonnenblumenkerne
20g Haselnusskerne
40g Leinsamen
130g Wasser (kochend)

Hauptteig
40g Roggenmehl 1150
 250g Weizenmehl 550
200g Weizenvollkornmehl
260g Wasser
13g Frischhefe
12g Salz

Den Sauerteig über Nacht 16 Std ansetzen. Das Brühstück für 1-2 Std mit kochendem Wasser abgedeckt quellen lassen.
Sonnenblumenkerne und grob gehackte Haselnüsse kurz in einer Pfanne anrösten.
Für den Hauptteig alle Zutaten für 7 min kneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für ca 40 min ruhen lassen.
Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche kurz rundwirken und in ein Gehkörbchen verfrachten und 75 min zur Teiggare bei warmen Temperaturen gehen lassen.
Den Ofen auf 250 Grad vorheizen und mit Wasser einschießen.
Nach 10 die Ofentüre kurz öffnen und Dampf ablassen und weiter 40 min  bei 220 Grad fertig backen.
 








Kommentare:

  1. Ich sehe, der Frühling ist im Anmarsch. :-)
    Ich klaue mir mal das Quellstück für mein Sauerteigbrot heute. Danke!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich träum noch von deinem Roastbeef heut Nacht!! ;D Wenn man es zum ersten Mal gemacht hat finde ich glaubt man gar nicht das es einem so gut gelungen ist... So wars bei uns :)

      Löschen