Freitag, 23. Oktober 2015

Lila Kartoffelbrötchen




Wieder einmal juckte es in meinen Fingern ein Rezept mit Hefe ohne zu versuchen :) Und wieder hatten wir bergeweise gekochte Kartoffeln.. Also sollten es Kartoffelbrötchen werden und ich wollte ausprobieren welche Farbe die Brötchen bekommen, wenn ich unsere eigens angebauten Kartöffelchen der alten Sorte Violetta verwende. Ich finde auf dem Bild wird sehr gut deutlich welche ernome Farbe sie haben im gekochten und gepällten Zustand ;) Ist das nicht verrückt?? Was die Natur alles kann :) Also mich hauts jedes mal wieder auf ein Neues um ... Das Rezept habe ich wieder verändert. Ich habe die Hefe im Hauptteig weg gelassen und einen Weizensauerteig angesetzt. Dann ruhte der Teig 18 Std im Kühlschrank. Ich weiß meine Rezepte erfordern eine weitaus längere Zubereitungszeit, doch das Ergebis kann sich auch wieder bei diesem Rezept sehen lassen :) Die Brötchen schmecken unheimlich gut. Sie haben eine ganz fluffige samtige Krume und eine rösche Kruste. Der Sauerteig und der hohe Kartoffelanteil hält Sie bestimmt lange frisch, doch das wird nicht getestet, denn Sie sind einfach zu lecker um Sie liegen zu lassen ;) Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche! :) 



Kartoffelbrötchen 

Weizensauerteig

60g Weizenmehl 1050
40g Wasser
10g Sauerteig (aufgefrischt) 

Hauptteig

10g Salz
15g Olivenöl
365g Kartoffeln gekocht und gepellt
140g Roggenvollkornmehl
150g Weizenmehl 550
20g Wasser


Für den Sauerteig die Zutaten verrühren und bei Zimmertemperatur 16-20 Std abgedeckt ruhen lassen.

Für den Hauptteig die gekochten und gepellten Kartoffeln mit einer Gabel mit Salz und Olivenöl möglichst klein zerdrücken.
Dann alle Zutaten zusammen für ca 10 Min auf kleinster Stufe verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen nun luftdicht abgedeckt im Kühlschrank für 18 Std ruhen lassen. Den Teig aus dem Kühlfach nehmen und in 8 Portionen teilen, auf einer mit Roggenvollkornmehl bemehlten Fläche rundwirken und in Mehl wälzen. Die Brötchen auf einem Blech bei 24- 26 Grad mit einem Tuch oder Folie abgedeckt für ca 1- 1,5 Std ruhen lassen.  Den Backofen auf 250 Grad Ober Unterhitze vorheizen. Die Brötchen einmal längs einschneiden und dann mit Dampf (1 Tasse Wasser) einschießen. Insgesamt 20 Min Backzeit. Nach 10 Min die Ofentüre öffnen, dass der Wasserdampf abziehen kann und bei 200 Grad weiterbacken. Zum Ende die Ofentüre wieder einen kleinen Spalt geöffnet lassen. Die Brötchen auf einen Rost abkühlen lassen. 
 
 

 













Kommentare:

  1. Die Farbe der Kartoffeln ist ja echt der Knaller!! Zieht die sich durch die ganze Kartoffeln? Wow!
    Die Brötchen sehen richtig gut aus, so schön saftig und die Krume, toll!

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Melissa, ja diese Farbe ist wirklich Wahnsinn! :D Sie zieht durch die gesamte Kartoffel wird aber nach dem Kochen wenn sie abgekühlt gepellt ist eindeutig am intensivsten. Verrückt war jetzt auch das gebackene Brötchen war in der Krume nur leicht lila, nach dem ich es heute getoastet hatte wurde es stärker lila :) Wundersame Brötchen ;)

      Löschen
    2. Jetzt will ich auch solche Kartoffeln!! Muss mal schauen, ob es die auf "meinem" Kartoffelhof auch gibt. ;-)

      Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

      Löschen