Dienstag, 15. Oktober 2013

Rustikales Feigen Walnussbaguette

 


Ein Eichhörnchen hats gut, es muss sich nicht mit kritischen Fragen auseinandersetzen, in welchen Supermarkt kann ich was überhaupt noch einkaufen und kann ich das dann essen?! Es läuft einfach los und sammelt sich seine Walnüsse und Haselnüsse.  Man sollte es ähnlich wie das Eichhörnchen machen, los wandern und entdecken und sich wahnsinnig erfeuen wenn man diese kleinen Schätze am Boden findet! Ich rede nicht vom stehlen.. Sehr sehr viele Walnüsse oder Haselnüsse findet man einfach so hier bei uns am Wegesrand oder auch wilde Äpfel, Pflaumen, Brombeeren, Quitten, Mirabellen... Und so war das dann auch mit den Walnüssen.. Das Rezept habe ich bei Petra gefunden, habe es halbiert und leicht abgewandelt. Mein Poolish besteht aus Dinkelvollkornmehl. Ich hoffe Euch gefällt meine kleine Brotkreation. Das Baguette schmeckt wunderbar zu Ziegenfrischkäse oder auch Schafsweichkäse :)



Feigen Walnuss Baguette

 Rezept für 2 größere oder drei kleinere Baguettes

Scrapteig
1/4 Teel Trockenhefe
60g  Wasser warm
57g Mehl 550
1 Prise Salz

Poolish 
1/2 Esslöffel vom Scapteig Hefewasser
75g Dinkelvollkornmehl
67g Wasser

Teig
170g Mehl 550
1/4 Teel Trockenhefe
90g Wasser
Poolish 
Scrapteig
1 leicht gehäuften Teelöffel Salz


Den Scrapteig und das Poolish am Abend vermischen und abdecken, dabei einen halben Löffel von dem Scapteig Hefewasser für das Poolish verwenden. Den Scrapteig nach drei  Stunden in den Kühlschrank über Nacht und das Poolish nur bei Zimmertemperatur reifen lassen.
Am Morgen den endgültigen Teig kneten. Erst für die Autolyse Mehl, Hefe, Wasser und Poolish kurz verkneten und für ca 30 min ruhen lassen. Dann den Scrapteig in Stücken dazu geben und das Salz. Alles mindestens 10 min zu einem geschmeidigen Teig verkneten bis sich der Teig vollkommen vom Schüsselrand löst.
Diesen Teigball abgedeckt an einem warmen Ort  mindestens 3 Std ruhen lassen währenddessen alle 20 min 1x falten.
Der Teig sollte sich sichtlich vergrößert haben und immer wieder viele Blasen gebildet haben, diese dürfen während der Faltung nicht zu sehr zerstört werden!
Im Anschluss den Teig in 2 bzw drei gleich große längliche Teiglinge formen und erneut abgedeckt auf einem bemehlten Blech für ca 30 min ruhen lassen.
Nun die Walnüsse kurz in der Pfanne rösten und die Feigen waschen und in dünne Streifen schneiden.
Nun die ausreichend Nüsse und Feigen auf den Teiglingen verteilen und leicht in die Baguettes einfalten bzw eindrehen.
Alles gut bemehlt erneut für ca 45 min ruhen lassen.
In der Zeit den Backofen auf 230 Grad vorheizen.
Die Baguettes leicht einschneiden und dann einschießen. Zweimal mit einer halben Tasse Wasser (auf den Ofenboden schütten) im Abstand von 10 min Dampf im Ofen erzeugen.
Die Baguettes für ca 30 min backen evt auf 200 Grad runterschalten.

   













Kommentare:

  1. Du meine Güte, sieht das herrlich aus! Aber dir fresse ich auch einfach aus der Hand :)!

    Du hast doch hoffentlich noch ein Gebäck für morgen aufbewahrt, für Zorras Großevent zum *WorldBreadDay*?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!! Auch besonders dafür das Du mich erinnert hast!! Ich verschlafe sowas irgendwie immer :( Ich bin sehr froh das du mich unterstützt und mir hilfst oder Tipps gibst bezüglich dem Blogaward :) Danke Dir! Manchmal denk ich schon wir sind seelenverwandt oder sowas.... :)

      Löschen