Freitag, 21. Oktober 2016

Birnentarte mit Weißwein


Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit! Es ist Erntezeit! Überall hängen die Bäume voller Äpfel, Birnen, Quitten, Walnüsse, Esskastanien, man findet Pilze und das Laub nimmt die verschiedensten Gelb und Rottöne an... So kam mir die Idee eine Tarte mit Birnen zu backen.. Diese gepflückte Birnensorte sieht von aussen nicht besonders schmackhaft aus, ist aber sehr sehr saftig und süss und kein bisschen mehlig. Quelle: Anniks göttliche Kuchen


 

Birnentarte mit Weißwein

Teig
100g kalte Butter
80g Puderzucker
1 Ei 
1 Prise Salz
220g Mehl

Füllung
500g Birnen 
1EL frischer Zitronensaft
250ml Apfelsaft 
1 Päckchen Vanille Puddingpulver
250 ml Weißwein 
80g Zucker

Creme
250g Sahne 
2TL Sahnesteif
2 EL Zucker 
Zimt

Für den Teig die Butter mir dem Zucker verkneten, dann das Ei hinzukneten, dann das Salz und das Mehl hinzufügen und fix zu einem glatten Teig verkneten. Nun den Teig in einer Box ca 1 Stunde im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Füllung die Birnen schälen, entkernen und vierteln. Die Viertel in dünne Spalten schneiden.
Mit Zitronensaft beträufeln und zur Seite stellen.

Nun eine 28 oder 26cm Tarteform einfetten den Backofen vorheizen und den Teig in der Backform bei  170 Grad für 16 Min blindbacken.

Für die Füllung 6EL vom Apfelsaft zusammen mit dem Puddingpulver verrühren. Den Rest vom Saft mit dem Weißwein und dem Zucker aufkochen. Den angerührten Pudding hineinrühren und alles zusammen kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Birnenspalten in die blindgebackene Tarteform verteilen und die Puddingmasse darauf und dazwischen verteilen. Nun die Tarte bei 160 Grad weitere 30 Minuten backen.

Die Tarte auskühlen lassen und optimalerweise im Kühlschrank 3 Stunden kalt stellen. Für die Creme die Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen und auf der Tarte verteilen. Mit Zimt verzieren :) 

Viel Spaß bei Backen und Schlemmen :)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen