Freitag, 3. Mai 2013

Rustikales Bauernbrot dazu Bärlauchpesto


Rustikales Bauernbrot mit Schinken frischem Bärlauchpesto und Tomaten

Vergangenes Wochenende musste mein Sauerteig sich auf die Probe stellen. In letzter Zeit hatte ich viele Brote gebacken, die einen geringen Teil Hefe beinhalteten. Jedoch reizte es mich erneut zu sehen, wie seine Triebfähigkeit ganz ohne kleine Helferlein ist. Ebenso sollte es mal wieder ein rustikales Brot mit hohem Roggenanteil werden und na wie soll es anders sein, finde ich ein super Rezept bei Lutz auf seinem Plötzblog. Habe das Rezept so eins zu eins übernommen und es hat sehr gut funktioniert.
Ich war auch zufrieden mit der Aktivität meines Roggensauerteiges nur frage ich mich wie bekomme ich so eine herrlich aufgerissene Kruste hin???
Ich glaube daran muss ich dringend noch feilen ;-) 

Ja und dann stand denfinitiv das Bärlauchpesto an. Das machten wir wieder, wie aus dem FF (Erinnerungen kamen hoch!!!) und gleich mal  wie darmals 1 kg Bärlauch mit Mandeln, altem Gouda und Olivenöl, Salz und Pfeffer alles weitere muss weiterhin ein Geheimnis bleiben!!! 

Zu kaufen gibt es dieses leckere Pesto nach wie vor bei unseren tollen Nachfolgerinnen auf dem Bielefelder Wochenmarkt siehe hier mit neuer sehr schöner Internetseite.....

Ich habe dann mal daraus eine einfache Stulle fabriziert mit dem Schinken den wir aufgrund des Besuches noch immer im Kühlschrank hatten ;-) Das Pesto ist wie ich finde ein Allroundtalent und lässt sich zu allem und jedem verwenden. Ins Dressing, zum Gemüse braten, zu Halloumi, zur Fallafel, zu Brot, zu Pasta.......einfach multifunktionell :)
Ich wünsche euch allen ein wunderschönes 1 Mai Wochenende!!!











Kommentare:

  1. Es geht doch nichts über eine gute belegte, selbstgebackene Stulle!

    ...schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen